Suche
LABF12 - Es war einmal in Homerika
Es war einmal in Homerika
Rating:
74.0
7 Stimmen
1 2 3 4 5
Inhalt

Ganz Springfield ist von einer Lebensmittelvergiftung geplagt - verursacht durch den neuen Gemüse-Burger von Krusty, der seine Gerste aus dem hauptsächlich von Norwegern bewohnten Ogdenville bezieht. Als herauskommt, dass die Gerste von einer toten Ratte verseucht wurde, treibt das das Städtchen in den wirtschaftlichen Ruin. Die einfachen Leute aus Ogdenville kommen daraufhin zu Hunderten nach Springfield und erledigen dort die Arbeiten, die sonst niemand machen möchte. Doch alsbald treten auch schon die ersten Probleme mit den skandinavischen Einwanderern auf, weshalb Springfield auf einer Bürgerversammlung beschließt, die Stadtgrenze nicht mehr für die Einwohner aus Ogdenville zugänglich zu machen. Die Polizei um Chief Wiggum ist damit jedoch völlig überfordert, weshalb sich die Bürger Springfields - angeführt von Homer - selbst darum kümmern. Sie beschließen, eine Mauer zu bauen, und das ironischerweise von den Helfern aus Ogdenville. Bei den Bauarbeiten merken die Springfielder allerdings, dass sie und die Norweger vielleicht mehr Gemeinsamkeiten haben als gedacht.

Zitate

Krusty: Wie heißt das Zeug, das wir nie in unsere Gerichte tun?
Berater: Gemüse.
Krusty: Genau, dieser Dreck. Such das billigste, dann mach 'nen Burger draus, steck ihn in 'ne grüne Verpackung und verdopple den Preis. Und schreib drauf: "Es hat keine..." Wie heißen diese Dinger, die so zwittermäßig klingen?
Berater: Äh, Transfette.

Oberschulrat Chalmers: (krank) Skinner, für den Fall, dass ich sterbe, beauftrage ich Sie mit dem Job...
Rektor Skinner: Wirklich?
Chalmers: ... die Suche nach einem neuen Oberschulrat zu leiten.

Lou: Da ist einer, Chief.
Chief Wiggum: Der ist zu weit weg, Lou. Das ist nicht fair.
Lou: Da ist noch einer!
Wiggum: Der is' auf'm Fahrrad, Lou.
Lou: Und?
Wiggum: Und? Bin ich Superman?
Lou: Da ist einer zwischen Ihren Beinen.
Wiggum: Wo?
Lou: Da unten! Sehen Sie doch, zwischen Ihren Beinen!
Wiggum: Wo? Ah, ja, ja, ja. (Mann rennt davon) Och, es ist hoffnungslos, sie sind zu schnell.

Homer: Männer, unsere negative Energie soll gebündelt werden, um unsere Grenzen von Springfield von den Ogdenvillianern zu schützen. Aber zuerst brauchen wir einen Namen, der für die lange Tradition von stolzen Amerikanern steht, die ihren Lebensstil verteidigen.
Cletus: Der Clan?
Homer: Auch wenn es keine schlechten Ideen gibt, versuche es weiter.
Cletus: Die Nazis!

Anspielungen

Der US-Titel dieser Episode, "Coming to Homerica", ist eine Anspielung auf den Film "Der Prinz aus Zamunda" (1988), dessen Original "Coming to America" heißt. Der deutsche Titel "Es war einmal in Homerika" könnte den Film "Es war einmal in Amerika" (1984) parodieren.
Der letzte Zeitsprung des Couchgags, als Sideshow Bob das Pub betritt, spielt auf die US-Sitcom "Cheers" an. Bobs Stimme, Kelsey Grammer, spielt in der Serie den Charakter Frasier.
Carl und Lennys Stuhl, der von Ballons getragen wird, ist eine Hommage an den Abenteurer Larry Walters, der 1982 einen ähnlichen Flug unternahm. Als Carl und Lenny dann hoch oben im Himmel schweben, kann man kurz ein Haus sehen, das ebenfalls von Ballons getragen wird. Dies ist eine Anspielung auf den Pixar-Film "Oben" (2009).

Fehler

Chief Wiggum erwähnte, dass es in Springfield lediglich drei Polizisten gäbe. Am Ende sind jedoch viel mehr Ordnungshüter zu sehen.

Musik

  • Edvard Grieg - "Aas Tod" - als das ruinierte Ogdenville gezeigt wird

Notizen

  • die Simpsons sehen im Fernsehen die Sendung "Der feuchteste Job Alaskas" (OV: "The Drowningest Catch"") auf dem "Planet Channel"
  • der "Mutter-Natur-Burger" ist ein Seitenhieb auf die Fast-Food-Ketten, die mit "Veggieburger" & Co. gesundes Essen imitieren wollen
  • Ogdenville, ist eine fiktive Kleinstadt, die in der Serie schon öfters vorgekommen ist: u. a. in "Abgeschleppt!"
  • Auf einem Schild vor Springfield: "Welcome to Springfield - Two drink minium"
  • Marge erwähnt, dass Joe Piscopo und Ethan Hawke ihre Frauen wegen einer Affäre zur jeweiligen Nanny verlassen haben
  • Moe seviert statt Bier nur noch "Aquavit"
  • Cletus' Vorschlag "Der Clan" als den Namen der Bürgerwehr könnte auf den Ku-Klux-Klan bezogen sein
  • die US-Erstausstrahlung war am norwegischen Nationalfeiertag, worauf auch Carl kurz anspielt: "Die Norweger feiern schon wieder einen von ihren dämlichen Feiertagen"
  • die Springfielder nennen die Ogdenvillianer Gerstenköpfe, die wiederum bezeichnen die Springfielder als Donutnasen
  • in dem Einwandererland Amerika gibt es tatsächlich einige norwegische Bevölkerungsgruppen (z.B. in Minnesota)

Fakten

P-Code: LABF12

Titel:
Es war einmal in Homerika (D)
Coming to Homerica (US)

Autor: Brendan Hay
Regie: Steven Dean Moore
Executive Producer: Al Jean
Gaststar: -

Erstausstrahlungen:

17.05.2009
13.04.2010

Vorspann

Werbetafel:
Spider-Pig the Musical. Music by: U2 and Alf Clausen

Tafelgag:
Es heit "Facebook", nicht "Arschbook" (D)
It´s "Facebook", not "Assbook" (US)

Couchgag:
Die Simpsons sind in verschiedenen Montagen älterer TV-Sitcoms zu sehen, ehe sie sich sichtlich angestrengt auf die Couch fallen lassen können. [Wiederholung von LABF02]

verwandte Links

Episodenguide V2 by USTC 2010